stuckseminar2011_001

 

40. Fachseminar der Landesinnung Saar - Stuck - Putz - Trockenbau
am 21. und 22. Januar 2011
im Hotel Victors Residenz Hotel Schloss Berg in Perl- Nennig

 

 

40. Fachseminar der Landesinnung - Stuck - Putz - Trockenbau

im Viktor´s Residenz Hotel Schloss Berg

am 21./ 22. Januar 2011

 

Seminarinhalte:

Freitag, 21. Januar 2011

  • ab 9:00 Uhr Sektempfang (Fa. Sto)
  • 9:30 - 10:30 Uhr (Fa. Sto)
  • Themenpunkt 1
    Die bauaufsichtliche Zulassung - eine gesetzliche Grundlage für die Planung und Verarbeitung von WDVS
  • Themenpunkt 2
    Grundlagen zur Innendämmung, Funktion und bauphysikalische Hintergründe einer Innendämmung, Vorgehensweise bis zur Realisierung einer Innendämmung
  • 10:45 - 12:15 Uhr (Fa. Knauf Gips KG)
    Brandschutz- und Schallschutzlösungen heute
  • 13:30 - 14:45 Uhr (FH Rosenheim)
    Thema: Trockenbau
  • 14:45 - 15:30 Uhr (Fa. Hilti)
    Effizienzsteigerung und Kostensenkung durch modernes Gerätemanagement
  • 16:00 - 17:00 Uhr (Fa. Brillux)
    Schadensbilder im Außenbereich
  • 17:00 - 18:00 Uhr ( Fa. Moser Software)
    Bildaufmaß und Zeiterfassung - Hilfsmittel für den Stuckateur
  • ab 19:30 Uhr Erfahrungsaustausch beim gemeinsamen Abendessen

 

Samstag, 22. Januar 2011

  • 9:30 - 10:30 Uhr (Fa. Signal Iduna)
    Meisterpolice und Betriebshaftpflicht - Wie sichere ich meinen Betrieb ab?
  • 10:30 - 12:00 Uhr (Fa. Knauf Putz)
    Neue Anforderungen bei WDVS und Innenputze
  • ab 12:00 Uhr Erfahrungsaustausch beim gemeinsamen Mittagessen



meisterhaft_kl

Bei der Teilnahme am Fachseminar erhalten die Firmen 100 Punkte in der Grundstufe.



Rückblick: Fachseminar feierte seinen 40. Geburtstag

Fast am gleichen Datum nämlich am 22. und 23. Januar 1971 - fand das erste Meister-Seminar der
Innung des Stuckateurhandwerks aus dem Saarland statt. In der Einladung von damals hieß es:

einladung_1971

Als "Väter" des Fachseminars können die Herren Karl Enke (Obermeister, Foto) karl_enke

und Albert Heib (zu dieser Zeit Vorstandsmitglied) genannt werden. Der Urgedanke des Seminars nämlich neben den technischen Informationen besonders auch den Zusammenhalt unter den Kollegen zu fördern gilt bis heute. Betrachtet man die Themen von damals Wärme- und Schallschutz, Innen- oder außenseitige Dämmung so stellt man fest, dass diese leicht abgewandelt auch auf dem diesjährigen Programm standen.

Und so konnte Landesinnungsmeister Oliver Heib auch zum Fachseminar 2011  am 21. und 22. Januar wieder zahlreiche Kollegen des Stuckateurhandwerks, aber auch der saarländischen Malerinnung im Hotel Victors in Perl-Nennig begrüßen. Bei schönstem Winterwetter fand man sich zu einem wahren "Vortragsmarathon" ein.
Organisiert wurde das diesjährige Seminar vom stellvertretenden Landesinnungsmeister Tim Braun, dem es gelang erstklassige Vorträge und Referenten für die Veranstaltung zu gewinnen. Tim Braun ließ es sich dann auch nicht nehmen, den vielen Gastmitgliedern und Sponsoren wie u. A. die Firmen STO, Hilti, Brillux, Knauf und Weber Maxit zu danken, ohne deren Unterstützung das Seminar in seiner jetzigen Form sicherlich nicht möglich wäre.

Wie vor 40 Jahren auch kam der gesellschaftliche Teil am Freitagabend nicht zu kurz.
Beim Abendessen in der urgemütlichen Scheune bot sich die Gelegenheit zum Gedankenaustausch mit den Kollegen an.


Alles in allem:


Die Herren Karl Enke und Albert Heib können stolz auf das sein, was sie vor genau 40 Jahren ins Leben gerufen haben:
das vorherige Meister,- und nun Fachseminar der saarländischen Stuckateure!

stuckseminar2011_002stuckseminar2011_003stuckseminar2011_004stuckseminar2011_005

 

 

Wir benutzen Cookies
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.