fachsem10_001start

39. Fachseminar im nördlichen Saarland:
Saarländische Stuckateure mit Herz und Verstand
Fachseminar am 22. und 23. Januar 2010 in Perl

 

 

XXL  Fachseminar am 22. und 23. Januar in Perl

 

fachsem10_006



Über 80 Anmeldungen, davon 40 Mitgliedsbetriebe der Stuckateurinnung – diese rekordverdächtigen Zahlen versprachen bereits im voraus eine erfolgreiche Veranstaltung. Und so kam es dann auch, dass Landesinnungsmeister Oliver Heib am 22. Januar in der angenehmen Atmosphäre des Victor’s Hotel in Perl-Nennig sich über ein „volles Haus“ freuen konnte. Nach dem Sektempfang, der wie in den Vorjahren auch von der Fa. Sto gesponsert wurde, ging es mit ein paar Minuten Verspätung programmmäßig weiter. Referenten der Firmen Sto AG, Weber Maxit, Hilti, Knauf/Marmorit, Brillux und Niederer/Diessner informierten die Teilnehmer über all das, was der Stuckateur bzw. Maler aktuell wissen müsste bzw. sollte.

 

 

 

 

Als ihren Beitrag zu dem Seminar stellte die Fa. Hilti eine Bohrmaschine zur Verfügung, und hier zeigten die saarländischen Stuckateure Herz: sie entschlossen sich nämlich ganz spontan, die Maschine zu verlosen und den Erlös der Haiti-Hilfe zur Verfügung zu stellen. Tatsächlich wurden dann alle 200 Lose verkauft, und die saarländische Stuckateurinnung spendete den Betrag von 400,- Euro dem Deutschen Roten Kreuz für ihre Haiti-Projekte. Glücksfee Petra Walter von der Fa. Burgard zog schließlich Guiseppe Biondo als Gewinner der Bohrmaschine, der das Gerät dankend und strahlend in Empfang nahm.

 

fachsem10_002fachsem10_001

 

Beim Abendessen im Restaurant Scheune ging es recht gemütlich zu, zumal sich fast die Hälfte der Teilnehmer entschlossen hatte, über Nacht zu bleiben. Daher war genug Zeit und Gelegenheit, sich kennenzulernen, auszutauschen und zu diskutieren.

Gleich am nächsten Morgen dann eröffnete der Geschäftsführer der Innung Claus Weyers den 2. Seminartag mit seinem Vortrag „VOB ADE“. Nach dem letzten Vortrag der Fa. Sakret i.A. der Fa. Niederer zur EnEV 2009 ging das Seminar am Mittag mit dem mittlerweile traditionellen Eintopfessen zu Ende. Anschließend traten gut informierte und motivierte Teilnehmer die Rückreise aus dem nördlichen Saarland an. Alles in allem war man der Meinung, dass diese Veranstaltung 2010 ein weiterer besonderer Höhepunkt in der Erfolgsstory des Fachseminars der saarländischen Stuckateure war.

 

Wir benutzen Cookies
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.